micromusic.net
||| low tech music for high tech people |||

 

multimedia net_work_community_system

micromusic wurde im november 1998 von gino esposto (zh, schweiz) und michael burkhardt (bs, schweiz) unter dem codenamen futurelab aus der taufe gehoben, projektiert, programmiert und schliesslich im august 1999 ins netz gestellt.

was ursprünglich als simples tool zur generierung von low_tech_musik von low_tech_produzenten für liebhaber von computer_generierter musik via worldwideweb erdacht worden war, entwickelte sich rasch in ein hoch komplexes websound_community_system, dessen implentierte funktionen unter verwendung modernster technologie erforscht und gestaltet worden sind.

grundsätzlich ist forschung die wohl zutreffendste bezeichnung der aktivität, die von micromusic ausgeht. obwohl die auf consumer_pcs produzierte musik das zentrale thema bei micromusic darstellt, geht es um weit mehr als das. das internet befindet sich (in der form wie wir es heute kennen;) noch in seinen anfängen. wie beispielsweise 'special_interest_communities' aufgebaut werden, in welcher form kommuniziert werden kann, was ein (perfektes?) interface beinhaltet (das interaktion und realtime kommunikation ermöglicht und audio_visuellen inhalt konsumierbar macht), sind lauter fragen, denen nachzugehen sich micromusic zur aufgabe gemacht hat.

micromusic ist es innerhalb von weniger als 2 jahren gelungen ein multimedia_interface zu programmieren, das im www seinesgleichen sucht. eine aktive community von nahezu 3000 usern konnte aufgebaut werden. die qualität der von den usern eingereichten sound_trackz hat in der zwischenzeit ein niveau erreicht, das auf seinem gebiet seinesgleichen sucht. dass dieses projekt ausschliesslich durch den einsatz von taltentierten 'computer_freakz' und multi_media_künstlern an diesen punkt gelangen konnte, freut uns ausgesprochen. dass ausschliesslich via networking ein derartiges resultat möglich ist, hätten wir nicht erwartet.

online / offline

was ursprünglich als reines online_projekt erdacht worden war, entwickelte sich ende 2000 in ein on_ und off_line_projekt. so fand im november 2000 die erste micromusic_club_tour statt, die einen teil der micro_crew u.a. nach berlin und hamburg führte. des weiteren gibt micromusic in der zwischenzeit auch radio_interviews und präsentiert ihr projekt an multimedia_tagungen/festivals analog und ohne doppelten boden.

auch was die veröffentlichung von musik angeht, wagte micromusic bald den schritt aus dem cyberspace und veröffentliche in zusammenarbeit mit dem label domizil (zürich) ihren ersten tonträger in form einer mixed mode audio CD, welche im software bereich der CD neben einem musikgame auch unzaehlige andere musikprogramme und hilfreiche audio-datenbanken enthielt (MICRO_SUPERSTARZ 2000, domizil/micromusic, 17 Audio-Tracks, Flash Game Mac/PC, software und ueber 20'000 8-bit soundfiles). ebenfalls auf domizil records erschien eine vinyl platte (psilodumputer - full of sid/microcompo remixes, domizil/micromusic, 12" mit Original und 4 Remixes). zusammen mit dem deutschen label müller music (deutschland/japan) wurde eine 12" Picture Disc veröffentlicht (Join the party!, muller music/micromusic, 5 Tracks verschiedener Künstler).

< zurück seite 2/3 weiter >